Wandern in Moritzburg

Thematische Rund-Wanderwege

Wer die Wald- und Teichlandschaft Moritzburgs und seiner Ortsteile lieber zu Fuß entdecken will, dem seien die zahlreichen Wanderrouten zu empfehlen. Der Friedewald, eines der größten Waldgebiete Sachsens, bietet dafür beste Voraussetzungen. Viele Wanderwege führen an einem der über 30 Himmels - Teiche entlang, die seit dem 15. Jahrhundert in der Umgebung von Moritzburg entstanden.

Auch die Ortsteile von Moritzburg kann man zu Fuß entdecken. So lässt sich z. B. der Ortsteil Steinbach mit der ältesten Dorfkirche Ostsachsens, gut in ca. 3 Stunden erlaufen.

Zu empfehlen sind auch Wanderungen in die Umgebung:

Z. B. der Karl-May Weg, der Besucher von Moritzburg durch den Lößnitzgrund direkt zum Karl-May-Museum nach Radebeul führt. Für den Rückweg bietet sich eine Fahrt mit der Lößnitzgrundbahn an.
Für den Tages-Touristen sei der "Königs-Weg" empfohlen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Moritzburger Kulturlandschaft werden über diesen Weg erreicht.

Die Nähe zu Dresden und Meißen sind eine optimale Verbindung für einen Aktiv-Urlaub, bei dem Kulturfreunde und Genießer auf Ihre Kosten kommen.


Nähere Informationen zu allen Wanderwegen mit dem entsprechenden Kartenmaterial erhalten Sie in der Moritzurg Information, Schlossallee 3b:

Königsweg – „Rund um die Kulturlandschaft Moritzburg

Ca. 11 km mit ca. 4 h
Beginn Moritzburg/Schloss-Parkplatz – Überquerung Schlossallee zum Sächsischen Landgestüt – nach dem Schwanenteich rechts in Kleine Fasanenstraße – geradeaus bis Fasanenschlösschen – (alternativ Leuchtturm und zurück) – an der Rückseite des Wildgeheges entlang zum Blauen Tor (Rastplatz) – an der Bushaltestelle Fasanerie Überquerung Radeburger Straße – (alternativ rechts bis Hotel und Landgasthof Berbisdorf und zurück: 5km) – Frauenteich (NSG) – Vogelbeobachtungsstelle – Mittelteich (Camping) – an der Kalkreuther Straße rechts bis Gärtnerei Bauditz – links auf Alte 2 – bis Unterer Altenteich – Rastplatz - links auf X-Weg – Überquerung Steinerner Weg – Tunnel/Hohburg – Überquerung Meißner Straße – Käthe Kollwitz Haus – Schloss-Parkplatz

Teiche-Rundweg

Ca. 12 km mit ca. 4,5 h
Beginn: Moritzburg/Parkplatz Kalkreuther Str./Schlossteich-West – Weg zum Schlosspark Moritzburg – vor Schlosspark links – um die Schlossparkmauer herumgehen – höhe Schlossparktor links zum Mittelteich – Mittelteich (Camping, Gaststätte) – nach Gärtnerei Bauditz links auf Alte 2 – Überquerung Neuer Weg – vor Unterem Altenteich rechts auf X-Weg – Querung F-Weg – vor Köckritzteich links (alternativ: Abstecher zum Rastplatz Köckritzteich) – rechts am Furtteich vorbei – vor dem Neuteich links und gleich wieder rechts – vor der Bungalow-Wald-Siedlung links zum Heidehofteich – links am Heidehofteich vorbei – Fachklinik Heidehof auf der rechten Seite liegend – Wegquerung, Waldweg – nach rechts auf den „F-Weg“ – nach 100m auf F-Weg links in LW-Weg – geradeaus auf Sternweg – Damm zwischen Oberen u. Unteren Altenteich (NSG), anschl. links auf W-Weg – vor Rastplatz rechts auf X-Weg – Sophienteich – links in Steinerner Weg – Überquerung Kalkreuther Str – Parkplatz Kalkreuther Str/Schlossteich-West

Auer-Rundweg

Ca. 11 km mit ca. 4 h
Beginn Moritzburg/Schloss-Parkplatz – Käthe Kollwitz Haus – Überquerung Meißner Straße – auf X-Weg – Tunnel/Hohburg – links auf Steinernen Weg – rechts auf HW-Weg – links auf W-Weg – Ortsteil Auer – Gasthof “Zum Auer” (Gaststätte, Biergarten) – Überquerung Meißner Str. und Großenhainer Straße Richtung Parkplatz - Überquerung S81 an der Ampelkreuzung – Ilschenteich – links auf J-Weg – rechts auf L-Weg – links auf T-Weg – links auf Gabelweg – Unterquerung der Großenhainer Straße/S81, anschl. links – rechts auf HC-Weg Richtung Dippelsdorfer Teich (NSG) – links auf Kötzschenbrodaer Straße (Rastplatz) nach Moritzburg – (alternativ rechts über Brauhofstraße und Schließerstraße zum Bahnhof Moritzburg (Lößnitzgrundbahn)) – Rossmarkt – Pension am Roßmarkt – Kaffeestube am Rossmarkt – Adams Gasthof (Gaststätte, Biergarten) – Turnierplatz/Reithalle Sächsisches Landgestüt – rechts auf Meißner Straße – Schloss-Parkplatz

Karl-May-Pfad

Ca. 10 km mit ca. 3,5 h
Beginn Bhf. Moritzburg – Überquerung Schlossallee – Schließerstraße – leicht links in die Kötzschenbrodaer Straße – Kötzschenbrodaer Straße bis zur Anhöhe vor dem Dippelsdorfer Teich – rechts der Fahrradstraße folgen – gegen den Uhrzeigersinn um den Dippelsdorfer Teich – am Ende der Fahrradstraße links nach Dippelsdorf – Ortskern von Dippelsdorf – vor den Kleinbahn-Gleisen rechts (alternativ links Abstecher zum „Roten Haus“ am Dippelsdorfer Teich) – durch den Bhf. Dippelsdorf gehen – Unterquerung der S81 – links zum Gasthaus Buchholz – Treppen in den Lößnitzgrund – ehemalige „Kaisermühle“ – Haltepunkt Friedewald – Weg neben dem Lößnitzgrundbach folgen – vor der Gaststätte „Grundmühle“ die Lößnitzgrundstraße überqueren – weiter über die Hoflößnitzstraße bis Meißner Straße (alternativ Abstecher zum „Weingut Hoflößnitz“) – links in die Meißner Straße ca. 300m – hinter dem DDR-Museum „Zeitreise“ rechts in die Schuhmannstraße – nach weiteren 100m links in die Hölderlinstraße – bis zum „Karl-May-Museum“

Steinbach-Rundweg

Ca. 7 km mit ca. 2 h
Beginn Kirche Steinbach – Dorfstraße entlang ca. 400 m Richtung Dorfschänke (Gaststätte) – rechts in Straße An der Triebe (Reithalle) – an Haltestelle Zehnweg über Mistschänkenweg links dann rechts in den Zehnweg – Straße „Zehnweg“ – kurz vor dem Heidehofteich links in „Am Heidehofteich“ – Am Weg-Ende rechts auf den Wiesenweg – an Weggabelung links, dann gleich rechts zum Furtteich – hinter der Wiese links auf den „F-Weg“ – Silberteich/ Köckritzteich (Rastplatz) – „Schlossweg“ – Dorfgemeinschaftshaus – Albert-Schweitzer-Kinderdorf – geradeaus auf Dorfstraße – rechts zur Kirche Steinbach

Friedewald-Rundweg

Ca. 10 km mit ca. 3,5 h, leicht anspruchsvoll
Beginn: Parkplatz vor dem Feriendorf und Campingplatz “Bad Sonnenland” (Gaststätte) – rechts in Richtung Staatsstraße und zuvor wieder links – am Karl-May-Kinderdorf geradeaus – Vorbei an der Bogensportanlage – Überquerung Bahnübergang – Dippelsdorfer Teich (NSG) mit Rastplatz – Fahrradstraße bis Abzweig – Wiesenweg bis Waldrand – Weiter bis Unterführung der S81 – Gabelweg in Richtung Coswig – Links in Kuckucksweg – An der Wegkreuzung in den Drosselweg – rechts in die Kötzschenbrodaer Str. – nach 100 m links in „Altlindenau“, anschl. Ginsterweg – links abzweigen in Dreizehn-Brücken-Weg – vor Lößnitzgrundbach links – rechts auf die Prof. v. Fink-Str. – Überquerung Bahnübergang zum Heinzelmännchenweg (Anstieg) – geradeaus Käthe-Kollwitz-Straße entlang – links auf Hochlandstraße geradeaus – rechts auf Großenhainer Str. – Ortsteil Reichenberg – links auf August-Bebel-Str. – Kirche Reichenberg – Hotel Sonnenhof (Hotel, Gaststätte) – Pension Marlis (Grillplatz) – links in Niedergasse – Unterführung S81 – Gabelung rechts – über Wirtschaftsweg bis zum Parkplatz vor dem Feriendorf und Campingplatz „Bad Sonnenland“

Lehrpfad Kulturlandschaft Moritzburg

Ca. 10 km mit ca. 3,5 h
Beginn Moritzburg/Schloss-Parkplatz – von Meißner Straße links in Markt – Adams Gasthof (Gaststätte, Biergarten) – links zum Rossmarkt – (alternativ Anbindung Brücke-Weg) – Kaffeestube am Rossmarkt – Pension am Roßmarkt – rechts auf Schlossallee – Käthe-Kollwitz-Denkmal – Kirche Moritzburg – links zum Bahnhof Moritzburg (Lößnitzgrundbahn) – Überquerung Bahnhofstraße geradeaus zum Dardanellenweg – an den Dardanellen (Steinmauer) entlang – links vor dem Fasanenschlösschen zum Hirschbrunnen (alternativ Abstecher zum Fasanenschlösschen und Leuchtturm und zurück) – geradeaus Wirtschaftseingang Wildgehege – am Blauen Tor (Rastplatz) links zum Haupteingang Wildgehege – rechts Überquerung Radeburger Straße auf Allee ll – an Rübenkeller (Rastplatz) vorbei zum Hellhaus – links in Allee Vlll – rechts Richtung Eiskeller – Schlosspark mit Schloss Moritzburg – Überquerung Kalkreuther Straße – Steinerner Weg – links auf X-Weg – Tunnel/Hohburg – Überquerung Meißner Straße – Käthe Kollwitz Haus – Schloss-Parkplatz

Regionale-Wanderwege


Überregionale Fernwanderwege in der Gemeinde Moritzburg